Vom räudigen Leben, der Wucht & dem Nimbus
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Impressum
  Karriere
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Glumm auf Wordpress
   Susanne Eggerts Citronenbusen
   Blogroll
   Twitter 500beine
   Ihr Schreiber

kostenloser Counter



http://myblog.de/500beine

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
SONNTAGS IM HURRIKAN

Sonntags, grosse Sommerferien. Die Stadt ist ausgeflogen. Die Strassen sind so leer, die Gr?fin hat das Gef?hl, wir befinden uns im Auge des Ferien-Hurrikans. Da herrscht bekanntlich Stille. Kein Wind weht. Kein Mensch, kein Tier zu sehen. Wir mittendrin. Der ganze Sonntag geh?rt uns. Selbst die V?gel sind in fernen Hotels untergekommen.
Dass ?berhaupt noch irgendjemand in der Stadt ist, merkt man erst, wenn man sich auf einen Gully legt, das Ohr am Deckel, und wartet. Wartet auf eine Klosp?lung. Auf eine Sonntagswurst, die dahergeschwommen kommt.
"Da ist eine! Schnell weg hier!" reisst die Gr?fin uns fort.

Wir schlendern durch die Hofschaft.
Beschwipste Sonnenblumen rekeln sich in einem Vorgarten, best?uben der Gr?fin ihr vorwitziges N?schen, mmh, sagt sie, das riecht wie Eierkuchen.
Das schwarze Taxi schnuppert.
Wenn wir uns bei Leuten ank?ndigen, "Wir bringen das schwarze Taxi mit!", wissen nur die Eingeweihten, dass Frau Moll damit gemeint ist. Das schwarze Taxi. Ein Hund hat viele Namen. Molly. L?ssige Mickymaus.

Zum Abschluss des Sonntags spazieren wir ?ber die weiten Felder heimw?rts. Da steht die Frucht so hoch, da muss Gen im Spiel sein.
"Ihr seid doch alle manipuliert!" fuchtel ich mit dem erhobenen Zeigefinger ins hohe Maisfeld hinein.
"Du doch auch", kommt es dumpf zur?ck.
1.8.05 13:07


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung