Andreas Glumm: Vom räudigen Leben, der Wucht und dem Nimbus
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Impressum
  Karriere
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Glumm auf Wordpress
   Susanne Eggerts Citronenbusen
   Blogroll
   Twitter 500beine
   Ihr Schreiber

kostenloser Counter



http://myblog.de/500beine

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Über

Andreas Glumm , Jahrgang 60, chin. Sternzeichen Metall-Ratte, lebt in Solingen im Bergischen Land, gemeinsam mit der Künstlerin Susanne Eggert und wechselndem Hund.


"Fortziehen aus der Heimat war kein Thema, bis ich die Bücher von Richard Brautigan, John Fante und Bukowski entdeckte. Jetzt wünschte ich mir manchmal, ich wäre woanders geboren wurden, in Los Angeles vielleicht oder in den weiten Wäldern Montanas, und hätte dort bleiben können."


Literaturpreis NRW Prosa, Veröffentlichungen in Anthologien wie DER GIPFEL (dtv) und Literaturzeitschriften (PIPS/Bonn, Tasten/Wuppertal), im Literaturteil der Wochenzeitung DER FREITAG/Berlin, im Design-Magazin Stijl Royal etc.

Im Internet mit weit über einer 900.000 Besuchern (Stand: März 2014) einer der meistgelesenen deutschsprachigen Literatur-Blogger.

"Immer auf dem Sprung zum ersten Buch."

(das wortreich)

*

"Es gibt meiner Meinung nach in Deutschland keinen, der besser schreibt."

MC Winkels

 

*

"Und jetzt gebt Andreas Glumm, wenn er nicht schon längst einen hat, endlich einen verdammt hochvorbeschussten Buchvertrag und kauft die dazugehörigenden Illustrationen seiner Lebenspartnerin Susanne Eggert gleich mit ein, ihr ganzen Buchverlage, die ihr euch dauernd verschätzingd. Ist doch wahr."

Johnny Häusler, Spreeblick

*

Studio Glumm ist ein Blog, auf dem man, wenn man einmal zu lesen beginnt, immer weitere Einträge anklickt, weil es so schwer ist, aufzuhören. Andreas Glumm lebt in Solingen und bloggt über sein Leben. Er tut das mit Witz und Weisheit, sodass man sich mit seinen Geschichten identifiziert. Seine Partnerin Susanne Eggert liefert Illustrationen, die das Blog zu einem Gesamtkunstwerk machen.

 aus: Die Zeit online , Oktober 2013

*

"Bei diesem Abschreibestreit zwischen Helene Hegemanns "Axolotl Roadkill" und "Strobo" von Airen hat man es bislang ganz versäumt, Andreas Glumm einen Buchvertrag zu geben."

Der Baron

*

"Wer wirklich lesen will. Wer wirklich eine Stimme hören will, der landet früher oder später beim Glumm. Als die Dinosaurier noch herumwankten, hatte er mal einen Literaturpreis gewonnen. Doch irgendwas kam dazwischen. Zwischen ihn und die große Schriftstellerkarriere. Ein Glück. Vielleicht hätte er dann nie seine beiden Blogs 500beine und seit einiger Zeit das Studio Glumm begonnen. So können wir lesen, schmunzeln, uns ertappt fühlen, in schallendes Gelächter ausbrechen und mitleiden. Ach ja, das Thema. Es geht um das Leben an sich - also echte Literatur. Prosa. Einer der Besten!"

Netzpiloten

*

".. 500beine ist nichts von alledem. 500beine ist Literatur. Das klingt hochtrabend, ist es aber nicht. Es ist ganz einfach: die Texte von Andreas Glumm haben Rhythmus. Sie haben Melodie. Sie sind manchmal hart und laut, und manchmal ganz zärtlich und leise. Wie das Leben. Wenn ich seine Texte lese, versinke ich ganz in mir selbst, während ich Zeuge werde, wie sich ein Fenster zu Glumms Seele öffnet. Seine Texte sind Musik. Er holt die deutsche Sprache aus seinem Werkzeuggürtel, die wie ein Zugwagon zu handhaben ist, wo andere Sprachen leichtgängig dahingleiten wie frisch geölte Rollschuhe, und nimmt ihr das Sperrige, ihre Trägheit. Und plötzlich sieht man einen Zehntonner auf Zehenspitzen tänzeln, und glaubt seinen Augen kaum.
500beine jährt sich nun zum fünften Mal. Für diejenigen, die noch nicht an Bord sind: jetzt wäre ein guter Zeitpunkt zuzusteigen, denn bald wird Andreas Glumm so richtig berühmt, und dann könnt ihr gerade noch sagen:

den hab ich schon damals gekannt, als er noch …

Nebenher bemerkt: seine Komplizin, die Gräfin, malt Bilder, denen auf 500beine inzwischen mehr Platz eingeräumt wird als früher. Das finde ich sehr gut, weil es ausser Ralph Steadman keine anderen lebenden Künstler oder Künstlerinnen gibt, deren Illustrationen mich so tief berühren.

Applaus!"

Colombin


*
 
 Mit einer tiefen Verbeugung vor einem, der wahrhaft schreiben und von dem man so unglaublich viel lernen kann.. (..) Er ist Deutschlands meistgelesener Literatur-Blogger und wird auch von uns für seine Wortgewaltigkeit verehrt. (..) Er ist ein Literat, seine autobiografischen Texte sind gewaltig, wortstark, einzigartig gut. Mit über 1 Mio. Seitenaufrufen gehört er zur Spitze der dt. Blogsphäre, darüber sind sich namhafte Vertreter, von der ZEIT bis zu den Netzpiloten einig. Man sollte ihn kennen. Man sollte ihn lesen.
 
Candy Bukowski in Herrengedeck , Dezember 2013
 
*

 

 

Leser- Kommentare:

"Wenn ich mal richtig Zeit habe, lese ich bei Andreas Glumm. Sein Blog ist nichts fürs Nebenherlesen. Man schlägt schon ein Buch auf, irgendwie."

".. und GLUMMS komplettes Personal kenne ich seit Jahrtausenden, es gehört auch zu mir und in meine Welt und es ist alles so in Ordnung, so quer das eben ist. Und ich habe in 45 Jahren Lesen noch keinen getroffen, der meine Welt so grotesk genau beschrieben hat.“

".. Glumm wird ..es machen wie Kolumbus: nichtsahnend Neues entdecken."

".. wegen solchen texten komm ich so gerne hierher. ..das es dafür immer noch keine buchdeckel gibt, ist ne schande."

"Ich reihe mich dann mal ein, in die lange Schlange deiner unzähligen Bewunderer xD. Du hast eine Art, die schlimmsten Dinge leicht wirken zu lassen. Ich weiss nicht wie, und ich will es eigentlich auch gar nicht wissen, weil dann vielleicht der Zauber verfliegt."

„DU MONSTER IN MEINEM KOPF!!“

".. ein Faible für Gesockse... wie fein. Dafür liebe ich Ihre Geschichten. Und mein breites Grinsen im Gesicht hinterlässt langsam Spuren. Werde meinen Enkeln mal erzählen können, dass das Falten vom Glumm lesen sind. Herzliche Grüße.“

„oh herr glumm, die geschichte ist einfach zucker. habe schon lange nicht mehr morgens um 7 bei kaffee und zigi so breit grinsend in der küche gesessen. und das bei diesem dauerregen... vielen dank.“

„Glumm, sie sind einfach immer wieder gut!“

„Du bist ein großartiger Autor - mir fällt niemand ein, der so einfallsreich und mit so derben Wortwitz das leben darstellen kann.“

"Ja! Richtig! Und wieder applaudiere ich Idiot vor einem Monitor!"

„Als Spiesser ersten Grades frage ich mich gerade, ob Drogen wirklich so schlimm sind, wenn sie zu diesen cool geschriebenen, traurigen Geschichten führen? Verdammtes Paradoxon..“

„Hier gibt's ne Menge Leute, die deine Geschichten lieben. Wenn sich irgendwann mal ein Verleger darunter befindet, der den Storys eine Chance gibt, seichte Romane zu fisten, umso besser... Ãndert aber eigentlich auch nichts. Ich schließ mich MC Winkels an ... immer weitermachen und aufrecht bleiben! Deine Fans lieben, was du tust.“

"Nie hat jemand wärmer und treffender den Begriff "Heimat" beschrieben!"

"Irgendetwas hat er. An seinem Schreibstil. Fragt mich nicht, was es ist, aber wenn ich auf diesen Blog schaue, versinke ich nach 10 Zeilen vollständig und will gar nicht mehr aufhören. Vielleicht ist es nur subjektiv oder liegt an den schrägen Geschichten, die er schreibt, aber ich möchte an dieser Stelle einem von Gottes ureigenen Prototypen einen Ehrenplatz geben. Nämlich in meiner Blogroll."


*


Die Texte in diesem Blog sind samt und sonders von Andreas Glumm, Illustrationen von Susanne Eggert. Beides darf nicht ohne meine/ihre Zustimmung verwendet werden.

*

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - Haftung für Links hat das Landgericht Hamburg entschieden,

dass man durch die Anbringung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich habe keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziere ich mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten/verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden.

Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcher Art dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Ich behalte mir das Recht vor, ohne vorherige Ankündigung die bereitgestellten Informationen zu aktualisieren oder zu entfernen. Ich bin nicht verantwortlich für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte und Informationen von anderen Webseiten, die auf direkten oder indirekten digitalen Verbindungen erreicht werden.Ich nehme den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und halte mich an die Regeln der Datenschutzgesetze. Personenbezogene Daten werden auf dieser Webseite nur im technisch notwendigen Umfang erhoben. In keinem Fall werden die erhobenen Daten verkauft oder aus anderen Gründen an Dritte weitergegeben.

Nachsatz

Falls unabsichtlich Schutzrechte oder andere Rechte Dritter verletzt werden, bitte ich um entsprechende Mitteilung um einer Unterlassung nachkommen zu können.

Eine Kostenübernahme von Anwaltskosten im Falle einer Abmahnung ohne vorherige “anwaltsfreie Unterlassungs-aufforderung” direkt durch den potentiell Geschädigten wird ausgeschlossen.

Andreas Glumm, im August 2011

 

Alter: 53
 

Ich mag diese...



Werbung





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung